Warum Sie Ihre Social Media Präsenz prüfen sollten

Social Media Erfolg ist bei weitem nicht so beliebig wie es scheint. Die erfolgreichsten Seiten und Marken haben über längere Zeit viel Arbeit investiert, zusammen mit soliden Entscheidungen im Bezug auf Content, Häufigkeit von Posts und wenn oder was sie taggen. Auch wenn es eine Herausforderung darstellen kann, gibt es keine unsichtbare Mauer, die Sie davon abhält Ihre Social Media Ziele zu erreichen.

 

Warum Sie ein Social Media Audit benötigen

Um Ihr Ziel zu erreichen, müssen Sie zunächst wissen, wohin die Reise gehen soll. Das ist schwierig, wenn Sie nicht wissen, wo Sie stehen. Um dies herauszufinden, starten Sie mit einem Social Media Audit.

 

Was ist ein Social Media Audit?

Dieser Artikel umfasst die grundlegenden Elemente. Möglicherweise wollen Sie danach weiter über Details des Prozess informieren. Ein Social Media Audit untersucht generell folgendes:

  1. Die Ergebnisse Ihrer Posts und das gesamte Engagement, inklusive Kennzahlen wie Likes, Anzahl der Kommentare, die gesamte Reichweite durch Posts, Erwähnungen und Share und vieles mehr. Wenn es gemessen werden kann, sollte es wohl auch gemessen werden.
  2. Wie Ihre Posts auf kurze Zeit aber auch lange Zeit abschneiden. Während der meiste Social Media Content keine lange Lebensdauer hat, gibt es manchmal Content der nachträglich viral geht. Ein gutes Audit kann helfen den Grund herauszufinden.
  3. Vergleich von ähnlichen Posts um zu sehen wie die Unterschiede den Erfolg beeinflussen. Sowohl Ihre am besten als auch Ihre am schlechtesten abschneidenden Post, um dabei zu helfen Ihre Strategie für die Zukunft anzupassen.
  4. Die Übereinstimmung Ihrer Social Media Kampagne mit Ihren Marken- / Firmenzielen und angegebener Werte. Hier sollte es keine Unstimmigkeiten geben.
  5. Ihre Ausgaben und eine Analyse, ob die momentan genutzte Reichweite die kosteneffizienteste Möglichkeit ist.

Das Audit wird die gesammelten Daten nutzen, um Ihrem Team dabei zu helfen die Interessen Ihrer Zielgruppe zu analysieren und dabei die Demografie zu berücksichtigen, um sie die künftige Reichweite zu maximieren.

Wie bereits erwähnt, können verschiedene Elemente hinzugefügt oder entfernt werden, je nach den Anforderungen Ihres Unternehmens. Dabei ist es wichtig zu erkennen, dass es sich um einen ganzheitlichen Prozess handelt. Damit dieser effektiv ist, muss alles betrachtet werden. Ein fehlender (aber wichtiger) Faktor kann möglicherweise das ganze Audit fehlleiten.

Bei der Durchführung des Audits empfehlen wir die Nutzung von Social Media Monitoring Tool, sodass Sie Ihre Zeit nicht mit dem Sammeln von Daten (einer Aufgabe, die ein Programm quasi sofort erfüllen kann) verschwenden. Welches Tool Sie nutzen liegt bei Ihnen, aber versuchen Sie ein Angebot zu wählen, dass die ganzen Daten zusammenfasst und so eine Analyse vereinfacht, sowie eines, dass zusätzliche Daten nicht hinter einer Paywall verbirgt.

 

Informationen für die Entwicklung einer klaren Strategie

Ein gründliches Social Media Audit wird alle Informationen zur Verfügung stellen, die Sie benötigen um eine klare Strategie und Ziele für die Zukunft zu entwickeln. Es hilft dabei, die Plattform zu identifizieren, auf die Sie Ihren Fokus legen sollten, eine zuverlässige Posting Strategie zu entwickeln und sogar den Zeitpunkt und -plan der Posts zu optimieren.

Ohne eine solche Strategie könnte Ihre Firma sehr wohl auch die falsche Zielgruppe erreichen oder die falsche Themen posten. Das Ansehen Ihrer Firma wird/kann erheblich von Ihrer Social Media Präsenz beeinflusst werden. Flexibilität und Reaktionsbereitschaft sind wichtig, aber  eine dokumentierte Strategie ist entscheidend bei der Etablierung allumfassender Praktiken und Ziele.
Aufdecken vorher verborgener Variablen

Ein Audit und die dabei angewendeten Methoden, sollten in der Lage sein Variablen zu erkennen, die Ihrer Firma zuvor nicht klar waren. Dabei sollte der Blick auf den großen Ganzen liegen, wie etwa was Ihre Kunden über die Arbeit mit Ihrer Marke sagen, bestimmte Themen und Empfindungen. Es sollte Ihnen helfen effektiver aus Trends Profit zu machen und drängende Probleme Ihrer Branche anzugehen.

Behalten Sie Ihre Konkurrenz ständig im Blick

In den meisten Fällen, ist ein wichtiger Bestandteil eines Social Media Audits zu überprüfen wie Ihre Präsenz im Vergleich zu Ihren Mitbewerbern im Bezug auf Reichweite und Engagement abschneidet. Teil einer jeden guten Social Media Strategie ist es die eigenen Stärken im Verhältnis zu den Mitbewerbern hervorzuheben.

Dies wird wahrscheinlich auf die gleiche Weise erfolgen, wie die Sammlung von Daten Ihrer eigenen Seiten. Dabei benötigen Sie nicht jedes Detail deren  Strategie, jedoch sollten Sie in der Lage sein Trends zu bemerken und Taktiken zu erkennen, die eindeutig effektiv sind.

 

Unterscheiden Sie gute Investitionen von schlechten

Da Social-Media-Marketing andauernden und häufigen Neuerungen unterliegt, ist es möglich das große Ganze zu verlieren und monatelang an unproduktiven Projekten zu arbeiten. Ein zuverlässiges Audit erlaubt es Ihnen alle Ihre Posts, auf jeder Plattform und als Teil der gesamten Kampagne, zu kategorisieren und analysieren.

Ein Audit wird Ihnen helfen herauszufinden, welche Art von Content erfolgreich ist und welche nicht. Sind Ihre Videos erfolgreicher als durchschnittlich in der Branche? Wie sind die Reaktionen auf Ihre Posts, positiv oder negativ? Sind die allgemeinen Ergebnisse Ihrer Social Media Präsenz im Einklang mit Ihren Zielen? Dies sind Fragen, die Sie mit einem Audit beantworten können.

 

Bleiben Sie Up-to-Date

Anders als die meisten allgemeinen Prinzipien für Erfolg im Social Media Bereich, funktionieren effektive Strategien und Post-Kategorien vom Vorjahr heute nicht mehr so gut, wenn sie nicht sachgemäß angepasst werden. Der Struktur der Internetportale und des Austauschs ändert sich andauernd und Ihre Social Media Präsenz muss sich daran anpassen oder Sie werden abgehängt.

 

Fazit

Ein Social Media Audit kann Sie und Ihr Team mehrere Tage beschäftigen jedoch sind die Daten und Anleitung die Sie daraus ziehen können sind es eindeutig wert. Nehmen Sie die Informationsbeschaffung vierteljährlich oder zumindest jährlich, in die eigene Hand und planen Sie den Weg für künftigen Social Media Erfolg

Wenn Sie Fragen oder Anregungen zu diesem Thema haben, dann lassen Sie es uns gerne wissen. Wir freuen uns über jedes Feedback!